Richtig lästig - Mückenalarm

Endlich ist der heißersehnte Sommer da, ABER mit ihm auch die Mücken, Bremsen und Fliegen und jedes Jahr dieselbe Frage „was tun gegen diese Plagegeister?“

Ganz viele Hausmittelchen und chemische Mittel versprechen Abhilfe, doch halten diese auch das was Sie versprechen? Jeder Reiter kennt das Problem und kann seine Erfahrungen dazu mitteilen. Gerade an den Augen halten sich diese lästigen Mücken auf und können sogar Krankheiten übertragen oder auslösen, wie z.B. eine Bindehautentzündung.

Was hier auf jeden Fall hilft!

Immer gute Dienste leisten Fliegendecken, Fliegenmasken, Fliegenohren und Fransenbänder. Der Vorteil ist, diese Produkte sind ganz ohne Chemie und lösen keine allergischen Reaktionen aus.  Es muss stets darauf geachtet werden das Fliegenmasken und Fliegendecken sehr gut sitzen, denn gerade bei Fliegenmasken am Kopf ist das sehr unangenehm für das Pferd, wenn die Mücken unter die Maske schlüpfen können.

Beim Reiten muss auch nicht auf den Fliegenschutz verzichtet werden. Es gibt bereits von namhaften Herstellern Fliegendecken, die extra zum Reiten konzipiert worden sind. Diese haben z.B. extra Löcher für die Steigbügel oder auch für den Sattelgurt. Für die empfindlichen Pferdeohren ist beim Ausritt ein Fliegenhäupchen fast schon Pflicht. Diese gibt es meist schon im attraktiven Set mit Schabracke und Bandagen, so tut der Mückenschutz dem Look kein Abbruch.

Wenn Sie auch chemischen Fliegenschutz zurückgreifen, wählen Sie diesen mit Bedacht aus und besprühen Sie auf keinen Fall die Schleimheute und die Augenpartie ihres Pferdes oder die Sattellage vor dem Satteln. Durch die Reibung des Sattels entsteht vermehrt Hitze und dies könnte zu unangenehmen Reaktionen der Haut führen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt Reitkult


 

Nora Kamm

Prieler Str. 11a

D-85232 Bergkirchen

Tel.:+49.(0)8135-991.50.57
Mobil: +49.(0)1525.35.33.071

Reitkult bei Ebay